ArtMag by Deutsche Bank Deutsche Bank Gruppe  |  Verantwortung  |  Kunstprogramm  |  Deutsche Bank KunstHalle  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Abschluss mit Besucherrekord - Endspurt für Eröffnung der Deutsche Bank KunstHalle
Imran Qureshi: Ehrung in Lahore
"Mit Formica hat alles angefangen" - Zum Tod von Richard Artschwager
Deutsche Bank feiert Zusammenarbeit mit der Solomon R. Guggenheim Foundation
Polnische Gegenwartskunst im Museum Morsbroich
Internationale Künstler zu Gast in der Villa Romana
Kunst auf Rädern - Der Vochol im ArtSpace der Deutschen Bank in Frankfurt
Bilder aus zweiter Hand - Joachim Schmid im Museo di Fotografia Contemporanea
Kunst und Diplomatie - Hillary Rodham Clinton zeichnet Künstler aus der Sammlung Deutsche Bank aus
Im Frühjahr 2013 eröffnet die „Deutsche Bank KunstHalle“ in Berlin mit dem „Künstler des Jahres“ Imran Qureshi
Poesie und Politik - Yto Barrada im Fotomuseum Winterthur
Schau mich an! Die Schirn erkundet die Privatspäre

drucken

weiterempfehlen
Bilder aus zweiter Hand
Joachim Schmid im Museo di Fotografia Contemporanea



Es ist seine erste große Schau in Italien. Mit Joachim Schmid e le Fotografie degli Altri stellt das Museo di Fotografia Contemporanea in Cinisello Balsamo bei Mailand einen der interessantesten deutschen Fotokünstler vor. Das Ausstellungsprojekt wird von der Deutschen Bank gefördert. „Keine neuen Fotos bis die alten aufgebraucht sind!“  So lautete 1989 Joachim Schmids provokantes Statement zum 150. Jubiläum der Erfindung der Fotografie. Getreu diesem Motto arbeitet er bis heute ausschließlich mit Aufnahmen, für die er nicht selbst auf den Auslöser gedrückt hat. Fand der in Berlin lebende Künstler und Kritiker das Material für seine zahlreichen Ausstellungs- und Buchprojekte zunächst meist in Zeitungen, auf dem Flohmarkt oder buchstäblich auf der Straße wird Schmid heute vor allem im Internet fündig. Etwa auf Bildportalen wie Flickr, die es Foto-Amateuren ermöglichen, ihre Aufnahmen der gesamten Web-Community zu präsentieren. Hier fand er auch den Stoff für seine zwischen 2008 und 2011realisierte Serie Other People’s Photographs  –  96 Print-on-demand-Bücher mit je 32 Abbildungen. Ähnlich wie Hans-Peter Feldmann ordnet er seine Fundstücke typologisch nach verschiedenen Oberthemen. Die Motive der Fotos reichen von Sonnenuntergängen und Hunden bis hin zu Currywürsten, Füßen und Kühlschranktüren.

Das Museo di Fotografia Contemporanea stellt jetzt Schmids jüngste Serie Bilderbuch (2010-12) vor. Sie umfasst 60 Fotos und 40 Bücher. In der Ausstellung wie auch in den Büchern werden die unterschiedlichsten Privataufnahmen, Zeitungs- und Internetfotos aus ihrem originalen Kontext herausgelöst und ohne jeglichen Kommentar nebeneinander gestellt. Schmid verdichtet dieses Material zu einer Enzyklopädie der Alltagsfotografie. Sie fungiert als Schule des Sehens: Die Muster und Zusammenhänge, die hier sichtbar werden, erzählen von kollektiven Sehnsüchten und Vorlieben – und von der Klischeehaftigkeit der Bilder, mit denen wir täglich konfrontiert werden.

Als erstes öffentliches Museum Italiens widmet sich das Museo di Fotografia Contemporanea ausschließlich der zeitgenössischen Fotografie. Mit einem ambitionierten Ausstellungs- und Vermittlungsprogramm hat es sich seit seiner Eröffnung  2004 als eine der wichtigsten Institutionen der italienischen Fotoszene etabliert. Zeitgenössische Fotografie aus Italien ist auch einer der Schwerpunkte der Sammlung Deutsche Bank Mailand, zu der Arbeiten von Künstlern wie Gabriele Basilico, Vincenzo Castella, Luigi Ghirri und Massimo Vitali gehören.

Joachim Schmid e le Fotografie degli Altri
02.12.2012 – 05.03.2013
Museo di Fotografia Contemporanea, Cinisello Balsamo bei Mailand




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
"In schwierigen Situationen kann Kunst wirkliche Kraft entwickeln" - Der "Künstler des Jahres" Imran Qureshi im Interview / Auratische Wunderkammer - Rosemarie Trockels Kunstkosmos im New Museum / Viaggio in Italia - Fotografie in der Sammlung Deutsche Bank in Mailand / "Das Offensichtliche verschleiern" - Amy Cutlers enigmatische Zeichnungen / Imran Qureshi, der „Künstler des Jahres“ 2013 der Deutschen Bank / "Wenn es allen gefällt, dann habe ich etwas falsch gemacht" - Anselm Reyle in den Hamburger Deichtorhallen
On View
„Sachsen – Werke aus der Sammlung Deutsche Bank“ im Museum der bildenden Künste Leipzig / Pigmente, Wachs, Stahl - Anish Kapoor im MCA in Sydney / Radikale Experimentierfreude und Originalität - Visions of Modernity im Deutsche Guggenheim / New. New York - Junge Kunst aus Brooklyn im Essl Museum
Presse
"Eine Erfolgsgeschichte" - Pressestimmen zur Abschiedsausstellung des Deutsche Guggenheim und zur neuen "Deutsche Bank KunstHalle"
Impressum  |  Rechtliche Hinweise  |  Zugänglichkeit
Copyright © 2017 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++